Asterix

Asterix ist eine französische Comicserie von René Goscinny und Albert Uderzo. Die Reihe ist so beliebt, das es mittlerweile auch zahlreiche Verfilmungen gibt.


Die Comicreihe besteht aus 34 Bänden und beginnt grundsätzlich immer mit der Vorstellung des gallischen Dorfes, wo Asterix und sein bester Freund Obelix leben. Die Geschichte spielt im Jahr 50 vor Christus.

Eigentlich ist Gallien von den Römern besetzt, doch dieses Dorf hat einen speziellen Zaubertrank, der ihnen übermenschliche Stärke über einen begrenzten Zeitraum gibt. Dieser Trank wird vom Druiden des Dorfes, Miraculix, gebraut.

Asterix und Obelix

Asterix und Obelix ergänzen sich perfekt. Asterix selbst ist zwar klein aber sehr schlau und Obelix ist dafür sehr stark. Das liegt daran, dass er als kleines Kind in den Zaubertrank gefallen ist und als Folge dessen die ganzen Zeit die übermenschliche Kraft besitzt.

Die Geschichten in den einzelnen Bänden spielen meist in jeweils unterschiedlichen Ländern, wo Asterix und Obelix den von den Römern unterdrückten Einwohnern beistehen müssen. Die Zeit des Römischen Reiches wird relativ detailgetreu dargestellt.

Die anderen Völker, denen Asterix und Obellix begegnen, sind meist sehr klischeebehaftet. Typisch für die Serie ist, dass die Endung des Namens die Nationalität anzeigt. So enden alle gallischen Namen mit -ix und alle römischen mit -us.

Allerdings soll sich durch diese Klischees nicht über die Völker selbst lustig gemacht werden, sondern über genau die bestehenden Vorurteile.

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.