Comics auf der Leipziger Buchmesse 2012

Die Leipziger Buchmesse ist seit nunmehr 12 Jahren eine der größten Anlaufstellen für Comicleser in Deutschland. Mit besonderer Betonung auf Manga trifft sich hier die Comicszene, die Cos-Player, Verlage und ZeichnerInnen – 2012 ist hierbei keine Ausnahme.

Auf die Ansprache des Publikums ausgerichtet, ist die Leipziger Buchmesse seit jeher das zugänglichere Pendant zu der in Frankfurt – nicht zuletzt auch durch die Integration von Comics seit vielen Jahren. Ursprünglich mit der Intention, den nicht fachbezogenen Besuchern einen Mehrwert mit Schaueffekt zu bieten, wurden Anfang der 2000er Zeichnerinnen und Zeichnern kleine Tische zur Verfügung gestellt, an denen sie sich und ihre Werke präsentieren konnten. Mit dem Advent der Manga in Deutschland breitete sich das bunte Treiben in Halle 2 rasant aus, Newcomer und die besten Kostüme wurden prämiert – und die LBM wurde zu einem der ersten und größten Magneten für angehende Mangaka und CosPlayer. Doch auch die Comics und Cartoons wurden nicht vergessen.

Leipziger Buchmesse © changegames/Flickr

Der Signierbereich auf der Leipziger Buchmesse © changegames/Flickr

Comics in Leipzig 2012: Signierstunden und Neuerscheinungen

Comics in amerikanischem und frankobelgischem Format mögen ein bisschen hinter all den schillernden Manga-Charakteren und bonbon-farbenen Kostümen untergehen, doch auch sie sind noch da. Von beliebten Cartoons wie Joscha Sauers “Nichtlustig”-Reihe über Alben aus dem Splitter-Verlag und den Superhelden von Panini gibt es in Leipzig auch 2012 wieder den Beweis für die bunte Vielfalt der Comiclandschaft. Und selten genug wird in Deutschland genau dem Beachtung geschenkt, so dass den Comics in Leipzig nicht nur Schauwert, sondern auch weiterhin Informationscharakter zukommen.

Übernatürliche Science Fiction wie “Blue Evolution” von Marian Kretschmer aus dem NextArt Verlag oder Guido Neukamms Steampunk-Vampire in “Nocturnal Nemesis” präsentieren sich bei den Signierstunden an allen vier Tagen ebenso, wie David Fülekis abgefahrene Manga-Storys oder die Karikaturen von Schwarwel (“Schweinevogel”). Zu den weiteren Aktionsbereichen gehören Live-Lesungen und Vorstellungen auf dem “Schwarzen Sofa”, ein Themenbereich rund um Japan und Anime-Filme im eigens hierfür aufgebauten Kino.

Mit Kinderbüchern und Hörspielen gibt es dann auch weitere Überschneidungen der unterschiedlichen Medien auf der Buchmesse, die für Comicleser ebenso spannend sein dürften, wie ihre Lieblingshelden und -geschichten.

Leipziger Buchmesse: Veranstaltungen und Eintrittspreise

Bei aller Begeisterung für die Möglichkeit, Comics auf einer renommierten Veranstaltung wie der Leipziger Buchmesse 2012 zu zeigen, muss auch bemerkt werden, dass sich in den letzten Jahren etwas Unmut in die große Publikumsmesse geschlichen hat: Während die Stände mit Nippes und Tinnef zu überteuerten Preisen zugenommen haben, bleiben langjährige Verterter der deutschen Comicverlage aufgrund von erschwerten Konditionen der Messe fern. Und auch den CosPlayern wurde es früher einmal leichter gemacht, sich in ihren selbstgebastelten Kostümen zu treffen. Derweil werden Herden von eher wenig interessierten Schulkindern zumindest an den ersten beiden Tagen über die Messe getrieben, deren Hauptaugenmerk darauf liegt, Dinge für umsonst abzugreifen.

Gleichwohl bleibt Leipzig vorerst eine der besten, größten und anerkanntesten Messen für Comicleser in Deutschland (bislang ist nur der Comicsalon Erlangen hier noch eine Nasenlänge voraus), auf der man sich über die neuesten Erscheinungen informieren, Bewerbungen mit den Verlagen besprechen und ZeichnerInnen bei der Arbeit erleben kann. Eine Gelegenheit, die man sich sowohl als Leser als auch als angehende/r ComiczeichnerIn nicht entgehen lassen sollte.

Die Leipziger Buchmesse 2012 findet in diesem Jahr vom 15. März bis zum 18. März täglich von 10 bis 18 Uhr statt.

Eintrittspreise:

  • Tageskarte 13,50 Euro (Kasse/Vorverkauf), 11 Euro (Online), 7 Euro (Leipzig-Pass/Halle-Pass)
  • ermäßigte Tageskarte 10 Euro (Kasse/Vorverkauf), 9 Euro (Online)
  • Dauerkarte für alle vier Tage 29 Euro (Kasse/Vorverkauf), 26 Euro (Online)
  • Nachmittagskarte (Einlass ab 15 Uhr) 8 Euro
  • Gruppenkarten (ab 10 Personen) 9 Euro (Kasse), 7 Euro (Schüler im Vorverkauf)

Eintrittskarten für die Leipziger Buchmesse können auch online bei Eventim.de bestellt werden.

Comics auf der Leipziger Buchmesse 2012

Hinterlasse eine Antwort