Jamiri – deutscher Comiczeichner des Alltags

Jamiri zeichnet was und wen er kennt. Am liebsten sich selbst. Und seine Frau Beate. Und all die kleinen Tücken des Alltags, mit all ihrer philosophischen, absurden, banalen und konkreten Realität. Seit 1990 ist der deutsche Comiczeichner für Unicum, Spiegel Online und mit eigenen Comicalben unterwegs.

Der Zeichner Jamiri, der eigentlich Jan-Michael Ritter heißt, ist einem enorm großen Publikum bekannt – und fast alle davon sind oder waren Studenten. Denn der intellektuelle Comicschaffende veröffentlicht seine halb-autobiografischen Geschichten seit rund zwanzig Jahren in Stadtmagazinen und vor allem dem Studentenmagazin mit der höchsten Auflage, dem Unicum. Hier erscheinen regelmäßig seine Seiten, auf denen er in wenigen Bildern die Absurdität des Alltags schildert.

[youtube RWXB4zpAXzM]

Jamiri: Hauszeichner von Unicum und bei Spiegel Online

Die Comicseiten von Jamiri zu erklären ist eine recht schwierige Angelegenheit, denn in gewisser Weise tut der Zeichner alles dafür, um sich der vollständigen Erklärbarkeit zu entziehen. Im einen Moment noch eine Zote über das Zusammenleben von Mann und Frau, im nächsten ein philosophischer Exkurs voll Wortwitz und Ironie. Und in einem weiteren Moment verwandeln sich Menschen von einem Bild zum anderen in Enten oder Krokodile.

Jamiri hat dabei eine ganz eigene Art entwickelt, Comics zu zeichnen: Er zieht die Linien von Fotos nach und koloriert diese anschließend. Doch mehr als durch bloßes Durchpausen gelingt es ihm damit, einen hohen Realismusanspruch zu verfolgen und diesen gleichzeitig auch sofort wieder zu brechen, indem er mit den Möglichkeiten des Mediums an sich spielt und dabei immer provokant bleibt.

Aus dem Leben eines deutschen Comiczeichners

Es mag aber vor allem die Nachvollziehbarkeit sein, die Jamiris Arbeit für seine Leser so ansprechend macht. Da sie mit seinem Alter Ego – das einem Großteil seiner Cartoons als Hauptfigur voransteht, all die Kleinigkeiten und Problemchen teilen – haben seine Storys einen hohen Wiedererkennungswert. Die Comicseiten, die auf seiner eigenen Webseite, in den verschiedenen Magazinen und online veröffentlicht werden, findet man auch in mehreren Sammelbänden in gedruckter Form.

Jamiri Checkliste:

  1. Carpe Noctem
  2. Bohème 29
  3. Homepages
  4. Kamikaze d’amour
  5. Dotcom Dummy
  6. Hypercyber
  7. Richterskala
  8. Pornorama
  9. Autodox
  10. Best Of 1993-2008
  11. Arsenicum Album

Weiterführende Links

http://www.jamiri.com/jamiri/home/cms_content/site/home.php

http://www.unicum-verlag.de/

Kommentare sind geschlossen.