Jim Morrison: Comic-Biographie zum 40. Todestag

Vor 40 Jahren verstarb The Doors-Frontsänger Jim Morrison. In seinem Gedenken veröffentlicht der Splitter Verlag nun eine spektakuläre Comic-Biographie in schwarz-weiß. „Jim Morrison – Poet in Chaos“ zeigt die Ikone der Rockgeschichte in seinem Pariser Exil.

Jim Morrison war Visionär, Rockstar, Sexidol und Leitbild einer Generation, die im Schatten des Vietnamkriegs und der Watergate-Affäre aufwuchs. Sein kurzlebiger Lebensstil und sein früher Tod mit gerade einmal 27 Jahren trugen dazu bei, ihn zu einer Kultfigur zu machen. Der Splitter Verlag nahm seinen Todestag zum Anlass, eine Comic Biographie über ihn zu veröffentlichen.

Jim Morrison: Comic über die Rock-Ikone

Jim Morrison war das Idol einer ganzen Generation, die in Drogen und Sex einen Weg fand, ihre Flucht und Rebellion auszudrücken. Sein Lebensstil war entsprechend kurz, schnell und selbstzerstörerisch. Der The Doors-Frontmann hatte stets das Gefühl, am Rande eines Weltuntergangs zu leben und produzierte einige der größten Songs der Rockgeschichte wie: Riders on the Storm, Light My Fire, The End und People are Strange.

Comic lässt Jim Morrisons Leben Revue passieren

Kurz vor seinem Tod im Jahr 1971 zog sich Jim Morrison ins Exil nach Paris zurück. Am 3. Juli verstarb er dort unter mysteriösen Umständen mit gerade einmal 27 Jahren und wurde damit genauso alt wie andere Idole der Rockgeschichte: Jimi Hendrix, Janis Joplin und Kurt Cobain. Auf der Flucht vor seinem eigenen Ruhm und der US Justiz, zieht er im Comic im Pariser Exil Bilanz seines bisherigen Lebens. Dabei handelt es sich

selbstverständlich mehr um eine Comic-Erzählung im Graphic-Novel-Stil als um eine originalgetreue Biographie.

Auf den Spuren von Jim Morrisons Kindheit

Zu Beginn des Jim Morrison-Comics „Jim Morrison – Poet in Chaos“ betritt ein Mann eine Bar. Schnell wird klar, dass es sich um Jim Morrison handelt. Er nimmt uns mit in seine Kindheit im Süd-Westen der USA, wo wir mit dem damals Vierjährigen und seinen Eltern auf einer Landstraße fahren. Während eines Autounfalls wandert der Geist eines Schamanen in ihn. Diesen Vorfall beschrieb Jim Morrison als einen der prägendsten in seinem Leben. Wenig später ist er ein Teenager und man klaut mit ihm eine Flasche Gin, die er mit seinen Freunden trinkt.

Jim Morrison – Poet in Chaos“ ab sofort im Splitter Verlag

Der Comic „Jim Morrison – Poet in Chaos“ ist von Zeichner Jef in eindrucksvollem schwarz-weiß gezeichnet und wirkt fast skizzenhaft. Autor Frédéric Bertocchini verpasste den Bilder kurze, einprägsame Texte, übersetzt ins Deutsche von Tanja Krämling. Der Comic hat ein Hardcover und 128 Seiten. Erschienen im Splitter Verlag für 16,80 Euro.

Eine Antwort zu “Jim Morrison: Comic-Biographie zum 40. Todestag”

  1. Jacqueline Lakowitz sagt:

    Es ist so einfach glücklich zu sein, schwer ist es einfach zu sein.
    Dieses Comic ist einfach nur genial. KlASSE: